Direkt zum Inhalt
Das Aufblühen der Natur

Ode an den Frühling

Die Begeisterung für das zyklisch aufblühende Leben, die sich üppig entfaltende Vegetation, die erwachende Erhabenheit der Blumen- und Pflanzenwelt und die fragile Feinheit einer zarten Blüte animiert Kunstschaffende jedes Jahr aufs Neue, dem Frühling eine Vielzahl von Werken zu widmen. Diese Tradition greift weit zurück: Antonio Vivaldi komponierte 1725 das Violinkonzert «Die vier Jahreszeiten», in dem er den Frühling musikalisch porträtiert und unzählige Poeten huldigten im Verlauf der Jahrhunderte die bezaubernden Eigenheiten der Jahreszeit. Gleichermassen fasziniert der Frühling die bildenden Künstler; als wohl bekanntestest Beispiel ist «La Primavera» des florentinischen Renaissancemalers Sandro Botticelli anzuführen. Die hier gezeigte Auswahl präsentiert Gemälde, die in ihrer Farbigkeit und Komposition, eine Ode an den Frühling darstellen.

 

Kunstwerke