Bilder


Marquet, Albert (27.3.1875 – 14.6.1947)


Geboren und aufgewachsen ist Albert Marquet in Bordeaux.

Er begann seine künstlerische Ausbildung bereits mit 15 Jahren in Paris mit einem Studium an der Kunstgewerbeschule. In dieser Zeit lernte er Henri Matisse kennen, mit dem ihn seit 1892 eine lebenslange Freundschaft verband. 1895 wechselte er an die École des Beaux-Arts.

Marquet und Matisse arbeiteten im Jahr 1900 gemeinsam an den Dekorationen für den Grand Palais der Pariser Weltausstellung. 1905 stellte er im Pariser Salon d'Automne gemeinsam mit Maurice de Vlaminck, André Derain, Henri Matisse und anderen Künstlern aus. Die Ausstellung führte zu einem Skandal, der den Kunstkritiker Louis Vauxcelles zur Prägung des Begriffs „Fauvismus“ inspirierte. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Gemälde des Künstlers, die mit ihren dekorativen, starken Farben ganz dem Stilempfinden der neuen Kunstrichtung entsprachen.

Zusätzlichen Text einblenden...