Bilder


Lugardon, Jacques André Albert (3. oder 4.10.1827 – 26.9.1909)


Geboren ist Albert Lugardon in Rom, wo sein Vater ein renommierter Illustrator von Geschichten war. Noch im Laufe seiner Kindheit zog die Familie nach Genf und im väterlichen Atelier nahm seine künstlerische Laufbahn ihren Anfang.

Auf Anraten seines Vaters widmete er sich der alpinen Landschaftsmalerei und wurde Schüler bei Alexandre Calame. Er besuchte 1849 die Schule für Tierärzte um seine anatomischen Kenntnisse zu vervollständigen. Erst danach trat er in die Ecole des beaux-arts in Paris ein.

1855 erhielt er in Genf für eines seiner Gemälde den ersten Preis, welcher es ihm ermöglichte sich in Paris oder einem anderen gewünschten Ort künstlerisch weiterzubilden.

Zusätzlichen Text einblenden...