Bilder


Jundt, Gustave Adolphe (21.6.1830 – 14.5.1884)


Geboren und aufgewachsen ist Gustave Jundt in Strassburg.

Er begann seine Studien bei Gabriel Guérin und ging 1849 nach Paris. Dort war er Schüler von Drolling und Biennourry.

Der Salon 1856 in Paris brachte sein erstes bemerkenswertes Gemälde: das Fest im Nachbardorf.

Ihn interessierte vor allem das Volksleben im Elsass, in Baden oder im Tirol.

Das Landleben faszinierte ihn und er malte es mit scharfer Beobachtungsgabe, grosser Wahrheit, oft mir Humor, Grazie und Lieblichkeit.

Zusätzlichen Text einblenden...