Bilder


Hodler, Ferdinand (14.3.1853 – 19.5.1918)


Geboren ist Ferdinand Hodler in Bern und aufgewachsen in Bern, La Chaux-de-Fonds und Steffisburg. Er wuchs in sehr ärmlichen Verhältnissen auf. Sein Vater starb früh und da er der älteste Sohn war, musste er bereits als 12-Jähriger die Malerwerkstatt des alkoholkranken Stiefvaters übernehmen und die Familie ernähren.

In Thun trat er um 1868 eine Lehre als Ansichtenmaler an, bei Ferdinand Sommer. Wegen eines Missgeschicks verliess er 1870 die Werkstatt und lebte eine Zeit lang bei seinem Onkel in Langenthal. Ende 1871 begab er sich nach Genf, wo er bald bei Barthélemy Menn lernte und arbeitete. Verschiedene Reisen führten ihn danach durch Frankreich bis nach Spanien.

Anfang 1881 bezog Ferdinand Hodler ein Atelier in Genf, in dem er bis 1902 blieb und zu Beginn auch wohnte.

Zusätzlichen Text einblenden...