Bilder


Hirst, Damien (*07.06.1965)


Damien Hirst wurde in Bristol im Südwesten Englands geboren, wuchs aber in Leeds auf. Sein Vater, ein Automechaniker, verliess die Familie, als Damien zwölf Jahre alt war. Seine Mutter war eine katholische Irin. Von 1986 bis 1989 belegte Hirst am Goldsmiths College in London den Kurs "Fine Arts". Hirst interessierte sich vor allem für diesen Kurs, weil er sich nicht auf eine einzige Kunstrichtung wie Malerei oder Bildhauerei konzentrieren wollte. Im Jahr 1988 organisierte er die Ausstellung mit dem Titel Freeze (gefrieren) in einem leerstehenden Lagerhaus im Hafenviertel von London, die als Geburtsstunde des Phänomens Young British Artists gilt und wurde in den 1990er Jahren der bekannteste Vertreter dieser Gruppe. Er wurde vor allem durch provozierende Plastiken bekannt, die sich mit Themen Tod, Religion, Leben oder Konsumkultur befassen. Zu seinen bekanntesten Werken gehören mehrere in Formaldehyd eingelegte Tierkörper sowie ein mit Diamanten besetzter menschlicher Schädel mit dem Titel For the Love of God, welcher im August 2007 für 75 Millionen Euro verkauft wurde. Bekannt ist auch sein millionenschweres Goldenes Kalb 2008. Mit einem geschätzten Vermögen von einer Milliarde Dollar gilt Hirst als reichster Künstler überhaupt.

Zusätzlichen Text einblenden...