Bilder


Giacometti, Giovanni Ulrico (7.3.1868 – 25.6.1933)


Giovanni Giacometti wurde als viertes von acht Kindern in Stampa geboren. Sein Vater betrieb zuerst eine Konditorei in Warschau und ein Café in Bergamo, eröffnete dann im Elternhaus der Frau in Stampa das Albergo Piz Duan. Giacomettis zeichnerische Begabung zeigte sich schon früh. Während des Besuchs der Kantonsschule in Chur riet ihm sein Zeichenlehrer zur Ausbildung an der Münchner Kunstgewerbeschule, in die er 1886 eintrat. Die Akademie hatte ihn wegen mangelnder Vorbildung abgelehnt. In München bildete er sich privat weiter und bewegte sich in Schweizer Künstlerkreisen, in denen er Max Buri, Wilhelm Balmer und Cuno Amiet kennen lernte. Mit Amiet verband ihn darauf eine lebenslange enge Freundschaft.

Zusätzlichen Text einblenden...