Bilder


Breitenstein, Ernst (12.7.1857 – 15.11.1929)


Geboren und aufgewachsen ist Ernst Breitenstein in Binningen.
Er war ein Sohn des Idyllendichters Pfarrer Jonas Breitenstein. 

Nach seiner Schulzeit machte er in Basel eine Lehre als Flachmaler, besuchte aber gleichzeitig die Basler Zeichen- und Modellierschule unter Fritz Schider. 

Später wurde er von Ernst Stückelberger als Mitarbeiter an den Tellfresken zugezogen. 1881 ging er nach Paris und malte dort Fayencen für Th. Deck, den Erneuerer der alten Oiron-Platten. Daneben nahm er Unterricht an der Acad. Colarossi. 

1882 liess ein Pariser Kunstfreund von ihm Landschaftsaquarelle malen und schickte in zweimal nach Algerien. Danach malte er hauptsächlich Landschaften und Bildnisse. 

1889 kehrte er nach Basel zurück und lebte später in Bottmingermühle, wo er 1929 verstarb.

Zusätzlichen Text einblenden...